Die GASA Group Germany erweitert ihre Geschäftsführung: Neben dem langjährigen Geschäftsführer Michael Bongers ist zum 1. September 2017 Oliver Kessel als zweiter Geschäftsführer in die Unternehmensleitung eingestiegen. Bongers und Kessel werden die GASA Group Germany ab sofort im Team leiten.

Ausschlaggebend für die Verstärkung der GASA-Geschäftsführung waren strategische Gründe: „Wir haben in den letzten Jahren sehr viel Energie in unseren neuen Standort und die Optimierung unserer Prozesse investiert“, blickt Michael Bongers zurück. „Jetzt möchten wir den Fokus noch stärker auf das operative Geschäft, und zwar insbesondere auf die Entwicklung von Kundenbeziehungen, Innovationen und Vertriebsstrategien lenken.“ Dies werden die Felder sein, die Bongers künftig mit voller Energie bearbeiten wird. Kessel wird künftig unter anderem für die weitere Optimierung der Prozesse bei der GASA Group Germany verantwortlich zeichnen, ebenso wie für den Ausbau von Synergien und die Ausweitung des Dienstleistungsangebots.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Oliver Kessel eine ausgewiesene Führungskraft gewonnen haben, die ich als unternehmerisch denkend, bodenständig und zielorientiert kennen gelernt habe“, so Michael Bongers. Kessel selbst kommt aus der Retail-Branche und war nach beruflichen Stationen im Stahlhandel und Bankwesen lange im Textilbereich tätig. In den letzten 17 Jahren hatte der studierte Betriebswirt als Geschäftsführer unter anderem die Verantwortung für bis zu 800 Retail-Shops und den Aufbau des Online-Geschäfts. In der Fashion-Branche hat er sich einen Namen als entscheidungsfreudiger Manager mit Macherqualitäten und Organisationstalent erarbeitet.

Die Grüne Branche ist für Kessel zwar neues Terrain. Aber er profitiert von seiner Erfahrung aus dem Textil- und Modebereich: „Es handelt sich hier um stark umkämpfte Märkte, die vorwiegend weibliche Verbraucher bedienen und sehr durch wechselnde Farbtrends geprägt sind“, so Kessel, „und das sind natürlich starke Parallelen zur Grünen Branche.“ Michael Bongers pflichtet ihm bei: „Wir wissen, dass die Grüne Branche viele Farbtrends aus dem Fashion-Bereich kurze Zeit später adaptiert – es ist also durchaus ein strategischer Vorteil, wenn man die Prozesse der Modebranche gut kennt und über Retailerfahrung verfügt.“

Von der neuen Teamaufstellung in der Geschäftsführung verspricht sich die GASA Group Germany denn auch eine deutliche Verbesserung ihrer Marktposition: „Wir beabsichtigen, unsere Präsenz im Markt und bei den Kunden noch einmal zu erhöhen“, kündigen Bongers und Kessel übereinstimmend an. „Dazu wollen wir drei Dinge forcieren: die Entwicklung innovativer Produkte, die Bildung strategischer Partnerschaften und eine optimale Liefer- und Prozess-Performance.“ Der Standort in Kevelaer bietet dazu die besten Voraussetzungen: „Er liegt logistisch perfekt in der Mitte zwischen dem dänischen Odense, wo unsere Muttergesellschaft ihren Sitz hat, unserer Schwestergesellschaft im benachbarten Nordholland und den Märkten in Südeuropa“, so Bongers. Diesen strategischen Vorteil wolle man nun noch stärker ausnutzen, kündigen Bongers und Kessel an.

Das neue Geschäftsführer-Duo bei der GASA Group Germany hat sich also viel vorgenommen. Die Branche darf gespannt sein.

 

Zurück